Biographie

Am 22. März 1963 bin ich in Apeldoorn geboren, eine Stadt mit über 150.000 Einwohnern in den Niederlanden. Ich wohne noch immer dort. Nach einer schönen und unbesorgten Zeit auf der Koningin Wilhelminaschule für Elementarunterricht und einer mühsamen Phase auf der Oberschule, habe ich mich angemeldet bei dem Dag- Avondkollege Apel­doorn. In der Zeit von 1985-1990 habe ich dort eine Ausbildung in dem Wirtschafts- und Verwaltungsunterricht und das Athenäeum absolviert.

Tjalling Beetstra (2006) September 1990 hab ich angefangen Rechtswissenschaften zu studieren an der Universität Utrecht. In der letzten Phase meines Studiums habe ich die Richtung privatrechtliche und strafrechtliche Gerichtspraxis gewählt, die speziell gegründet ist für denjenigen der nach einer Stellung innerhalb der traditionellen, juristischen Berufe sucht. Ich habe mich spezialisiert in dem Strafrecht und in der Kriminologie. Während meines Studiums habe ich in kooperativer Arbeit eine Untersuchung angestellt über Frauenhandel und organisierte Kriminalität. Die Untersuchung über die gesellschaftliche Konstruktion organisierter Kriminalität ist in 1994 publiziert worden in Hoe punitief is Ne­derland?, bei dem 60-jährigen Bestehen des Willem Pompe Instituts für Strafrechtswissenschaften; die Lehr- und Forschungsgruppe wo ich am 21. August 1995 mein Studium Rechtswissenschaften vollendet habe. Für meine Untersuchung De soci­ale constructie van (sata­nisch) ri­tueel misbruik [Die gesellschaftliche Konstruktion (satanischen) rituellen Missbrauchs], auch meine Diplomarbeit, wurde ich nominiert für den Willem Pompe Institut Preis, der jedes zweite Jahr von der Stich­ting ter bevordering van Straf­rechtelijk Onder­zoek U­trecht [Stiftung zur Förderung strafrechtlicher Forschung Utrecht] überreicht wird.

Nach meinem Studium habe ich weiter gearbeitet an meiner Untersuchung über die gesellschaftliche Konstruktion (satanischen) rituellen Missbrauchs in den Vereinigten Staaten und den Niederlanden. Die Ergebnisse von dieser Untersuchung sind die Grundlage für meine Doktorarbeit. Diese Untersuchung ist mittlerweile vollendet. Am 29. Oktober 2009 habe ich damit meine Doktorwürde erlangen. Meine Dissertation Van kwaad tot erger: De sociale constructie van satanisch ritueel misbruik in de Verenigde Staten en Nederland kann nur bestellt werden durch ta_beetstra@hotmail.com.